MyoPLus Prothesensteuerung

Flüssige Handbewegungen dank der Steuerungs-Software Myo Plus von ottobock

In dem folgenden Film wird veranschaulicht, wie Armprothesen von ottobock über die Software Myo Plus angesteuert werden können. Hierbei macht man sich den Umstand zunutze, dass auch bei abgetrennten Gliedmaßen die Muskeln im verbliebenen Armstumpf über Muskelkontraktionen elektrische Signale aussenden. Diese werden von Elektroden innerhalb des Prothesenschafts aufgefangen. Die Steuerungssoftware agiert als Mittler zwischen dem Stumpf als Signalsender und der Prothese als Empfänger. Letztlich funktioniert deren Zusammenarbeit so, dass ProthesenträgerInnen nach einer gewissen Einübungszeit die auf der Unteramprothese angebrachte bionische Hand gedanklich so bewegen können, als würde es sich hierbei um den noch nicht abgetrennten Körperteil handeln. Die Steuerungs-Software Myo Plus agiert auf Basis künstlicher Intelligenz und errechnet Bewegungsmuster, die dem Bewegungsverhalten einer natürlichen Hand gleichkommen.

Video

Scroll to Top
Skip to content